Weitere Seminare, Trainings und Workshops

Das Nicht-Kämpfen in der Kampfkunst

Kampfkunst kann man mit Kraft und Technik betreiben oder aber den Ki-Aspekt (die Bewusstseinskräfte) darin entdecken. Die meisten asiatischen Kampfkünste, so auch Karate, sind von den Ursprüngen her mit Ki verbunden. Meist blieb es jedoch wenigen alten Meistern überlassen, die, als ihre körperliche Kraft nachließ, die Ki-Kraft entwickelten. Mit dieser geistig-körperlichen Haltung waren sie auch im hohen Alter in einer besonderen Kraft.

Begegnungen zwischen Männern und solchen, die es werden

MÄNNLICHE SPURENSUCHE – DIE KRAFT DER GUTEN BEZIEHUNG

Junge Männer brauchen erwachsene Männer, insbesondere ihre Väter. Der Vater bietet als erster eine Orientierung auf dem Weg zum erwachsenen Mann. Gleichgültig wie diese Orientierung aussieht, sie wirkt lange in das Leben des jungen Mannes hinein und bildet den ersten Baustein eines Männlichkeitskonzeptes.

Die Arbeit mit Jungen und jungen Männern

In der Begleitung von Gruppen (nicht nur) im Rahmen der Jungenarbeit benötigen wir besondere Möglichkeiten und Fähigkeiten, um diese exponierte Aufgabe zu erfüllen. Es erfordert neben jungenspezifischem Fachwissen unter anderem Gelassenheit, Überblick, Weitblick, Intuition, kurz: Präsenz.